Den Centenaire erleben
Den Centenaire entdecken
Den Centenaire verstehen
Den Centenaire erleben
Den Centenaire entdecken
Den Centenaire verstehen
La Mission > Der Ausschuss der Gemeinden für den 100. Jahrestag

Der Ausschuss der Gemeinden für den 100. Jahrestag

Sans illustration

Die Mitwirkung der Bürgermeister beim 100. Jahrestag des Ersten Weltkrieges hat ihren Ursprung direkt im Krieg. Von der allgemeinen Mobilmachung am 1. August 1914 bis zum Ende der Kriegshandlungen durch den Waffenstillstand am 11. November 1918 standen die Bürgermeister im Mittelpunkt der Unterstützung der Verteidigungsbemühungen, denn sie organisierten das Leben in der Heimat. Mancher unter ihnen musste mit ansehen, wie seine Gemeinde besetzt oder zerstört wurde, und alle teilten das Leid, das über die Familien hereinbrach. Nach dem Krieg wurden die Bürgermeister zu Hütern der Kriegerdenkmäler und der Erinnerungen an den bewaffneten Konflikt.

Die Vereinigung der französischen Bürgermeister (AMF) hat sich dafür entschieden, an zentraler Stelle an den Vorbereitungen des 100. Jahrestages teilzunehmen und sich daher im April 2012 den Gründungsmitgliedern der gemeinnützigen Interessengemeinschaft (GIP) „Mission 100. Jahrestag des Ersten Weltkrieges“ angeschlossen. Um der Stimme der Gemeinden bei der Vorbereitung des 100. Jahrestages mehr Gewicht zu verleihen und sie intensiv an diesen zu beteiligen, hat die AMF beschlossen, einen Gemeindeausschuss 100. Jahrestag des Kriegsausbruches zu gründen, der einen Beraterstatus beim Verwaltungsrat der gemeinnützigen Interessengemeinschaft „Mission 100. Jahrestag des Ersten Weltkrieges“ innehat.

Unter dem Vorsitz von Adeline Hazan, Bürgermeisterin von Reims, und André Rossinot, Bürgermeister von Nancy, hat der Gemeindeausschuss 100. Jahrestag zum Ziel, der Stimme der Gemeinden bei der Mission 100. Jahrestag Gehör zu verschaffen, bei dem der Ausschuss eine beratende Funktion übernimmt, und die Bürgermeister bei der Vorbereitung des 100. Jahrestages zu unterstützen. Der Gemeindeausschuss 100. Jahrestag hat bei allen Gedenkaktionen und
-projekten, die das Leben in den Gemeinden berühren, ein systematisches Mitsprache- und Mitwirkungsrecht. Das Sekretariat des Gemeindeausschusses 100. Jahrestag wird von der Mission 100. Jahrestag des Ersten Weltkrieges geführt.