Den Centenaire erleben
Den Centenaire entdecken
Den Centenaire verstehen
Den Centenaire erleben
Den Centenaire entdecken
Den Centenaire verstehen
Espace pédagogique > Mobilisation de La Communaute Educative > Das Programm des pädagogischen Projekts « 4 000 Jugendliche für Verdun »

Das Programm des pädagogischen Projekts « 4 000 Jugendliche für Verdun »

« Les épouvantes de taille » Angélique Jung et le collège Jean Mermoz de Dun-sur-Meuse. Sculptures en matériaux de récupération. Installation dans le Parc de L’Aquadrome. Réalisation dans le cadre du projet pédagogique "des pas qui résonnent".
© Franck Lallemand
Image locale (image propre et limitée à l'article, invisible en médiathèque)

Die deutsch-französische Gedenkzeremonie in Verdun ermöglicht, mit dem pädagogischen Projekt "4000 Jugendliche für Verdun", den kulturellen Austausch zwischen Schüler aus Deutschland und Frankreich. 

3000 französische Schüler, aus allen Regionen Frankreichs und dessen Überseegebieten, sowie 1000 deutsche Schüler aus allen Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland, finden vom 26. bis 29. Mai auf dem ehemaligen Schlachtfeld von Verdun, zusammen. Während dieser Zeit werden sie besuchen sie durch Austauschprogramme die Gedenkstätten und interagieren über pedagogische Workshops. Dabei wird auch das Projekt Des pas qui résonnent vorgestellt, welches von Schüler und Künstler der Region zusammengestellt wurde. 

Am 29. Mai stehen diese 4000 Jugendlichen im Mittelpunkt der offiziellen Gedenkzeremonie. Mit einer Szenografie von Volker Schlöndorff zollen diese Schüler ihren Respekt den Opfern der Schalcht gegenüber und beschwören ein friedliches Europa.